24-Stunden Pflegedienst

Wenn Menschen älter werden, kommen unausweichlich gesundheitliche oder körperliche Einschränkungen auf sie zu. Oft sind Angehörige voll berufstätig und können die Betroffenen nicht im vertrauten Zuhause pflegen oder im täglichen Leben zur Hand gehen. Die Lösung ist häufig ein Seniorenheim. Es geht aber auch anders: Mit dem 24-Stunden-Pflegedienst können ältere oder pflegebedürftige Menschen zu Hause gepflegt werden.

Aktualisiert :

5.7.2021

In Ruhe zu Hause altern mit dem 24-Stunden-Pflegedienst

24-Stunden-Pflegedienst: die Alternative zum Seniorenheim

Die Pflege durch Familienangehörige ist heutzutage oft nicht möglich. Das Seniorenheim kommt als Lösung trotzdem für viele Familien nicht infrage; sie suchen deshalb nach einer Alternative. Denn im Seniorenheim ist ein Pfleger für 20 Patienten zuständig. Pflegebedürftige und deren Familien wünschen sich jedoch eine Eins-zu-eins-Betreuung und möchten gewährleisten, dass der Betroffene in seiner gewohnten Umgebung bleiben kann. Optimal ist dann die 24-Stunden-Pflege. Bei diesem Modell lebt die betreuende Pflegekraft im Haus des Pflegebedürftigen und versorgt diesen rund um die Uhr.

Eine solche umfassende Pflege ist mit deutschen Betreuungskräften für die meisten Familien jedoch unbezahlbar. Deshalb engagieren Familien oft günstigere Pflegekräfte aus Osteuropa. Hier muss besonders darauf geachtet werden, dass die Beauftragung der Pflegekraft rechtlich korrekt abläuft...

Ganzen Artikel von FOCUS lesen.

Weitere Artikel